Elektro – das ist die aktuelle Show im GOP Essen vom 13. Juli bis 9. September 2018. Warum diese Show mal so ganz anders und jede Aufführung individuell und einzigartig ist, erfahrt Ihr im folgenden Blogbeitrag.

Am Ende des Blogpostings gibt’s noch den Hinweis auf eine Verlosung von Eintrittskarten für das GOP!

Offenlegung: der folgende Beitrag entstand auf Einladung des GOP Varieté Essen zu einem Blogger-Event im Juli 2018. Meine Meinung und Eindrücke bleiben davon unberührt. Vielen Dank an das GOP für diesen gelungenen Abend!

Eingangsbereich vom GOP Essen: die neue Show Elektro hatte ihre Premiere hier.
Eingangsbereich vom GOP Essen: die neue Show Elektro hatte ihre Premiere hier.
Außergewöhnliches Treppenhaus im GOP Essen.
Außergewöhnliches Treppenhaus im GOP Essen.
Blogger-Event im GOP.
Blogger-Event im GOP.

Die Show!

Live-Musik-Begleitung kennen und lieben wir von unseren Besuchen aus dem GOP ja schon. Bei Elektro kommt nun so was wie ein Live-Konzert mit Artistik-Einlagen raus – oder ist es andersrum? Stachy.DJ (u.a. Band Fishmob) mischt hierbei Technik und Live-Musik so zusammen, dass bekannte und weniger bekannte Werke (beispielsweise von Kraftwerk oder Jean-Michel Jarre) mindestens ebenbürtig zu den tollen Darstellern in die Show einfließen. Ob der Auswahl, das sei vorausgesetzt, muss man jedoch für Synthesizer-Musik offen sein und auch die eine oder andere lautstarke Passage abkönnen.

ELEKTRO. Der zentrale, riesige Bildschirm auf der Bühne in exklusiver Nahaufnahme.
ELEKTRO. Der zentrale, riesige Bildschirm auf der Bühne in exklusiver Nahaufnahme.

Neben dem DJ sorgt Julie Wolff für besondere musikalische Begleitung: sie singt live. Das tut sie nicht nur, während sie selbst im Mittelpunkt steht und mittels Loop-Effektgerät sich etwa selbst vervielfältigt. Julie begleitet auch Aufführungen ihrer Artisten-Kolleginnen und -Kollegen – ob sich da gerade Samira Reddmann verbiegt oder Robin Witt um den Vertical Pole verknotet. Verblüffend: im Laufe der Show spielen dann übrigens alle Darsteller auch einmal direkt oder indirekt ein Instrument!

Julie Wolff und Stachy.DJ in Aktion.
Julie Wolff und Stachy.DJ in Aktion.
Auf der Bühne sind die Markierer für das Bewegungstracking.
Auf der Bühne sind die Markierer für das Bewegungstracking.
Samira Reddmann und Julie Wolff.
Samira Reddmann und Julie Wolff.
Robin Witt am Pole.
Robin Witt am Pole.

Die genutzte Technik ist dabei recht komplex und für eine Varieté-Show einzigartig. So sind nicht nur fünf verschieden große Bildschirme miteinander ins Bühnenbild integriert und reagieren auf die Performance von Musik und Darstellern, teils werden auch Liveaufnahmen von Samira am Trapez mit auf die Bildschirme eingespielt. Via Bewegungstracking (7 Kameras) werden auch die Artisten gescannt und je nach Position und Aktion triggern sich damit weitere Effekte an. Leider spielte die Technik in unserer Vorstellung nicht immer 100% mit, aber das ist halt live.

Fünf Bildschirme, nette Effekte!
Fünf Bildschirme, nette Effekte!
Samira Reddmann am Trapez.
Samira Reddmann am Trapez.

Wenn Phil Ols seine Diabolo-Stäbe auch für das Schlagzeug nutzt, sprühen die Effekte – musikalisch und optisch ein Genuss! Robin hat krasse Moves drauf, die die Technik manchmal alt aussehen lassen!

Phil Ols an Drums und Diabolo.
Phil Ols an Drums und Diabolo.
Sehr cool: beleuchtete Diabolos.
Sehr cool: beleuchtete Diabolos.
Robin hat krasse Moves drauf, und entlockt damit der abgefahrenen Elektro-Technik bei jeder Aufführung andere Töne.
Robin hat krasse Moves drauf, und entlockt damit der abgefahrenen Elektro-Technik bei jeder Aufführung andere Töne.

Natürlich gibt es auch noch mehr der von mir sehr geschätzten Artistik-Darbietungen. Nadia Lumley wirbelt in ihrem Cyr über die Bühne – da hätte ich ja immer Angst um meine Finger… Annika Hakala zeigt coole Hula-Hoop-Moves und starke Partnerakrobatik mit Robin.

Nadia Lumley im Cyr. Dabei wirbelt sie nicht nur durch die Gegend, sondern intoniert noch einen Sprechgesang.
Nadia Lumley im Cyr. Dabei wirbelt sie nicht nur durch die Gegend, sondern intoniert noch einen Sprechgesang.
Annika Hakala mit Hula-Hoop-Reifen. Ich habe bis fünf Reifen gezählt, bei mir bleibt ja nicht mal einer oben...
Annika Hakala mit Hula-Hoop-Reifen. Ich habe bis fünf Reifen gezählt, bei mir bleibt ja nicht mal einer oben…
Partnerakrobatik von Annika Hakala und Robin Witt. Kraftvoll!
Partnerakrobatik von Annika Hakala und Robin Witt. Kraftvoll!

Wenn alle Darsteller einmal mit vollem Einsatz in eine Nummer integriert sind, ist das ebenfalls sehenswert: die Cap-Jonglage von Phil bekommt damit einen ganz neuen Drive.

Was man mit so einer Baseball-Kappe alles anfangen kann: federführend ist Phil Os.
Was man mit so einer Baseball-Kappe alles anfangen kann: federführend ist Phil Os.

Auch mal was anderes: Annika greift zu den Peitschen und untermalt damit Kraftwerks‘ Superhit „Das Model“.

Annika Hakala schwingt die Peitschen im Takt. Wild West trifft Ruhrgebiet!
Annika Hakala schwingt die Peitschen im Takt. Wild West trifft Ruhrgebiet!
Ein Blick auf die Uhr (hab mir ein eigenes Fan-Ziffernblatt erstellt) nach gut zwei Stunden: leider ist die Show wieder einmal vorbei.
Ein Blick auf die Uhr (hab mir ein eigenes Fan-Ziffernblatt erstellt) nach gut zwei Stunden: leider ist die Show wieder einmal vorbei.

Alles in allem ist Elektro mit ca. 2 Stunden Spieldauer inkl. Pause sehenswert, wenngleich diese Show nicht immer ganz meinen Geschmack trifft. Gewisse Längen entstehen durch Disko-Beats und reine Musik-Stücke in gefühlter Endlos-Schleife. Auch, und das ist eigentlich schade, kommen die großartigen individuellen Leistungen der Darsteller wegen der Ablenkung durch die Musik und sonstige Bühnenaktivitäten der jeweils Anderen doch nicht immer ganz zur Geltung.

Mir haben denn auch die leiseren Stücke und Solo-Darbietungen eher besser gefallen, nur minutenlange Beats reißen für mich trotz initial fetter Illumination nicht alles raus (ich bin aber auch kein Disko-Gänger). Und: gerade die verbindende Geschichte, eigentlich ein Kernmerkmal der GOP-Shows, fehlt dieses Mal ganz. Vielleicht muss man die Show aber auch zwei- oder gar dreimal besuchen, um alle Facetten wahrzunehmen (dieser Vorschlag schwebte wohl tatsächlich im Raum).

Elektrisierend: tolle Besetzung!
Elektrisierend: tolle Besetzung!
Auch nach der Show: Spaß auf der Bühne!
Auch nach der Show: Spaß auf der Bühne!

Das Catering!

Einen Besuch im GOP macht allerdings nicht nur die Show aus! Vor und während der Show gibt es nämlich auch die Gelegenheit zum kulinarischen Genuß. Bereits vor der Show sind an der Bar Getränke und Cocktails erhältlich, nach der Show natürlich auch. Zur Elektro-Show gibt es hier am 10., 17., 24. + 31.8. sowie 7.9. jeweils eine ELEKTRO-Aftershowparty ab 22 Uhr (Eintritt frei).

Cocktails vor der Show.
Cocktails vor der Show.

Wer möchte, kann sich vor und während der Show im Varieté-Saal kulinarisch begleiten lassen. So wartet etwa Snacks wie liebevoll arrangiertes Fingerfood oder die klassische Currywurst auf ihre Würdigung, oder auf Bestellung auch ein Mehr-Gänge-Menü, serviert von einer aufmerksamen und schnellen Crew.

Eine Auswahl von Fingerfood-Köstlichkeiten aus der Varieté-Küche.
Eine Auswahl von Fingerfood-Köstlichkeiten aus der Varieté-Küche.

Das Gesamt-Arrangement im GOP aus Show und Drumherum ist daher stets eine Empfehlung wert. Wir kommen gerne wieder!

Sieht man nur, wenn man auf der Bühne steht: good show!
Sieht man nur, wenn man auf der Bühne steht: good show!

Extra-Tipp und Details!

Mein Extra-Tipp: während der NRW-Ferien gibt es die Aktion „Kids für nix“ – je ein Kind bis 14 Jahre kommt pro vollzahlendem Erwachsenem gratis mit in die Abendvorstellungen rein. Wir dürfen ja eigentlich ohne unseren Nachwuchs gar nicht mehr allein ins GOP…

Die Details haben sich gegenüber meines letzten Besuchs meines Wissens nach nicht verändert: Parken könnt Ihr direkt in den (kostenpflichtigen) Buchten vor dem Haus, sofern da Platz ist. Wer nicht lange suchen will, fährt ins Parkhaus der Allbau, direkt gegenüber. Bei Vorlage der Parkkarte an der Garderobe im GOP gibt’s Ermäßigung. Da in der Innenstadt gelegen, könnt Ihr das GOP aber auch gut mit dem ÖPNV erreichen. Im Ticketpreis ist eine An- und Abreise am Vorstellungstag im gesamten VRR-Gebiet enthalten (2. Klasse DB). Wer eine RUHR.TOPCARD 2018 hat, kann einige Vorstellungen vergünstigt (=zum halben Preis) besuchen, Details dazu siehe Website der RTC. Ganz am Anfang des Artikels habe ich auch die Website vom GOP verlinkt, da findet Ihr ggf. weitere Informationen.

Wer regelmäßig reinschaut: manchmal gibt es je nach Auslastung auch kurz vor den Vorstellungen noch ermäßigte Preise, dies seht Ihr dann in den konkreten Saalplänen der Vorstellungen bei der Onlinebuchung.

"Wir sind die Show". Stimmt.
„Wir sind die Show“. Stimmt.

Verlosung: in Zusammenarbeit mit dem GOP Essen verlose ich via Fanseite bei Facebook eine Eintrittskarte für 2 Personen – für den Besuch einer Show im GOP Varieté Essen bis einschließlich 28.10.2018.

Andere Blogger!

Update: Und was schreiben andere Blogger zur aktuellen Show im GOP Varietè Essen?

  • Martina von Lifestyle for me and you findet Elektro elektrisierend und hat besonders viele schöne Fotos aus der Show in ihren Blogbeitrag gepackt.
  • Bei Colorful Things findet Tati Elektro aufregend und zeigt unter anderem auch schöne Eindrücke vom GOP-Gebäude.
  • Mara aka Poltergeisha ist GOP-addicted und bietet Euch Genuß- und Showeindrücke.
  • Bei Marie von den Studentenagenten ist Körper, Licht & (Ein-)Klang angesagt. Sie stellt Programm-Highlights in den Mittelpunkt.
Wen(n) das GOP Varieté Essen elektrisiert: Elektro – ein Kunst-Werk
Markiert in:                     

2 Gedanken zu „Wen(n) das GOP Varieté Essen elektrisiert: Elektro – ein Kunst-Werk

  • 7. August 2018 um 17:09
    Permalink

    Hallo Danny,

    ich habe deinen gelungenen Bericht soeben gelesen. Du hast wunderbar zusammengefasst, was die Show für dich ausgemacht hat. Es hat mich, so sei auch an dieser Stelle noch einmal erwähnt, gefreut, euch an diesem Abend kennengelernt zu haben. Das Ambiente war echt klasse und unser Vierertisch hatte ja auch jede Menge Spaß.

    Liebe Grüße,
    Marie

    Antworten
    • 7. August 2018 um 21:36
      Permalink

      Liebe Marie, Dankeschön für Dein tolles Feedback! Wir fanden es ebenfalls toll mit Euch, vielleicht ergibt sich das ja mal wieder… Danny

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.