Aktuell tuckert ein historischer Kohlekahn die Saar und Ruhr entlang, das Theaterschiff Maria-Helena. Anlässlich des Ende des Steinkohlebergbaus 2018 wird in den Kohlerevieren an Saar und Ruhr die Installation „Unter Tage Unter Deck“ (Expedition B) gezeigt. Eine audiovisuelle Auseinandersetzung mit dem Bergbau von ein paar Minuten Länge lädt den geneigten Besucher ein, sich mal (kurz) wie Unter Tage zu fühlen. Da es richtig dunkel im Bauch des Kohlefrachters ist, lässt die Kombination aus Licht, Ton, Stahlwänden und Schwärze tatsächlich so etwas wie ein Gefühl „Unter Tage“ aufkommen. Schaut’s Euch gerne an, wenn das Schiffchen bei Euch anlegt. Eintritt frei!

Dazu gibt es an einigen ausgewählten Abenden „Sehnsucht nach Licht“ zu sehen – eine Tanz-, Musik- und Schauspielperformance, die ich allerdings selbst nicht besucht habe. TänzerInnen und Livemusiker entführen Euch in der Abenddämmerung in die Bergmannswelt. So jedenfalls das Programmheft.

Nächste Stationen:

  • 13.-16.05.2018 Oberhausen, Kaisergarten (16.05. Sehnsucht nach Licht)
  • 17.-18.05.2018 Recklinghausen, Stadthafen (18.05. Sehnsucht nach Licht)
  • 20.-21.05.2018 Herne, Künstlerzeche Unser Fritz (20.05. Sehnsucht nach Licht)
  • 30.-31.05.2018 Saarbrücken, Bürgerpark (30.05. Sehnsucht nach Licht)

Aktuelle Termine entnehmt Ihr am Besten auf der Facebookseite vom Theaterschiff, ggf. auch Ausweichorte bei Regen.

Hier ein paar Aufnahmen von der Station am Stadthafen Mülheim an der Ruhr (11./12.05.2018).

Theaterschiff Maria Helena – Unter Tage Unter Deck
Markiert in:                                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.