Von 6. Mai bis 1. Juli 2018 gibt’s in der Camera Obscura Mülheim – der weltweit größten begehbaren Camera Obscura – eine wunderbare Fotoausstellung im Souterrain: die „Waltzing Meurers“ zeigen ihre ganz eigenen Reiseimpressionen in feinstem HDR!

Die Camera Obscura bei schönstem Maiwetter.
Die Camera Obscura bei schönstem Maiwetter.

Um mal diese Frage (bei Facebook gesehen) zu klären: „Und wer sind die Meurers? Muss man die kennen?“ Man muss die Meurers vielleicht (bisher noch) nicht kennen, aber wer sie einmal kennt, wird sie so schnell nicht vergessen. Monika und Achim haben nämlich vor gut drei Jahren einfach ihre ganzen Sachen vertickt und ihren festen Wohnsitz aufgegeben – und fahren seitdem durch die Welt! Ein speziell ausgebauter Van bietet dabei ihnen und den wenigen Dingen, die sie unterwegs noch brauchen, eine Heimstatt auf vier Rädern. Eingeladen werden sie unter anderem von Touristik-Zielen wie z.B. Städten und Gemeinden, aber auch Hotels und andere Locations bieten ihnen ein Heim auf Zeit. Dabei kommen sie ganz schön rum und können nun locker Fotoausstellungen aus dem eigenen Material bestreiten. 40 der schönsten Motive hängen nun für einige Wochen sorgsam aufgehängt in der Camera Obscura.

Dr. Jörg Schmitz eröffnet die Ausstellung. Im Hintergrund sieht man z.B. auch Motive aus dem Siegerland und natürlich dem Ruhrgebiet.
Dr. Jörg Schmitz eröffnet die Ausstellung. Im Hintergrund sieht man z.B. auch Motive aus dem Siegerland und natürlich dem Ruhrgebiet.

Für den perfekten Foto-Moment lassen die Beiden da auch schon mal ihren Busfahrer vor Ort eine Vollbremsung hinlegen, oder legen sich lange Zeit auf die Lauer, um den Sonnenuntergang richtig einfangen zu können. Und wenn man lange an einem Ort ist, hat auch das seine Folgen: der Geruch etwa vom Holzkohle-Meiler im Siegerland hängt wohl noch wochenlang in Klamotten und Fotoausrüstung… Achim setzt übrigens grundsätzlich auf HDR-Fotos, und die Brillianz dieser Art von Fotos kommt auf den reflektionsfreien Plattendrucken auch super zur Geltung.

Zauberhafte Aufnahmen aus Jordanien bilden einen der Schwerpunkte in der Ausstellung.
Zauberhafte Aufnahmen aus Jordanien bilden einen der Schwerpunkte in der Ausstellung.
Monika Meurer vor einigen Landschaftsmotiven mit teils ungewöhnlichen Perspektiven.
Monika Meurer vor einigen Landschaftsmotiven mit teils ungewöhnlichen Perspektiven.
Sonnenuntergänge mag ich ja auch immer besonders.
Sonnenuntergänge mag ich ja auch immer besonders.
Achim Meurer - hier mal ohne Kamera.
Achim Meurer – hier mal ohne Kamera.

Wir konnten die Meurers im letztem Jahr auch bereits persönlich kennenlernen, als sie das erste Mal in Mülheim an der Ruhr auf Fotopirsch waren. Das wurde auch höchste Zeit – trägt doch der ritzerote Van der Meurers den Namen, den meine Frau Gerlinde ihm gab: Matilda. Wenn Ihr mögt, könnte Ihr die Meurers auf ihrer Walz begleiten. Ihr findet die Meurers z.B. bei Twitter oder Facebook – wenn sie denn nicht gerade wieder irgendwelche Städteaccounts übernehmen…

Weitere Details zur Ausstellung findet Ihr hier direkt auf der Website von der Camera Obscura und Mülheim Tourismus. Ein Besuch der Ausstellung ist im Rahmen des Eintritts in die Camera Obscura während der Öffnungszeiten möglich, übrigens auch mit der RUHR.TOPCARD.

Wir wünschen Euch viel Spaß in der Ausstellung und den Meurers viele interessierte Besucher!

Wenn Ihr bei der Foto-Ausstellung genauso viel Spaß habt wie die Meurers bei der Eröffnung - dann ist alles töfte!
Wenn Ihr bei der Foto-Ausstellung genauso viel Spaß habt wie die Meurers bei der Eröffnung – dann ist alles töfte!
Voller Einsatz beim Aufhängen übrigens, denn hier links an der Ecke kaum zu erkennen...
Voller Einsatz beim Aufhängen übrigens, denn hier links an der Ecke kaum zu erkennen…
...der Daumen musste ordentlich einstecken!
…der Daumen musste ordentlich einstecken!
Matilda steht draußen vor der Camera Obscura. Die Farbe stimmt sogar fast!
Matilda steht draußen vor der Camera Obscura. Die Farbe stimmt sogar fast!
Waltzing Meurers – Reiseimpressionen in der Camera Obscura Mülheim an der Ruhr
Markiert in:                         

2 Gedanken zu „Waltzing Meurers – Reiseimpressionen in der Camera Obscura Mülheim an der Ruhr

  • 11. Mai 2018 um 20:32
    Permalink

    Man muss die Meurers einfach kennen! Tolle Fotos! Wer einen guten Fotografen sucht, sollte bei den beiden unbedingt auf die Website schauen und die beiden buchen.
    Schade, dass ich bei der Eröffnung nicht dabei sein konnte, hole es nach.

    Antworten
    • 12. Mai 2018 um 10:44
      Permalink

      Die Meurer-Fotos sind spitze, das stimmt. Und sag Bescheid, wenn Du in der Gegend bist!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.