Es war einmal ein kleiner Mülleimer, der guckte Star Wars für sein Leben gern.

Der Mülleimer im Original
Der Mülleimer im Original.

Und wollte daraufhin R2D2 werden.

Erster Anstrich: Body weiß, Kopfteil silberfarbenErster Anstrich
Erster Anstrich: Body weiß, Kopfteil silberfarben.

Schwupps kam eine, sagen wir mal gute Fee…

Links und rechts Arme aus zusammengeklebten Styropor-Stückchen dran
Links und rechts Arme aus zusammengeklebten Styropor-Stückchen dran.

…und…

Ein Arm im Detail
Ein Arm im Detail.

…erfüllte…

Per Edding und blauer Farbe aufgetragene Frontalmuster.
Per Edding und blauer Farbe aufgetragene Frontalmuster.

…dem kleinen Mülleimer…

Blick von oben: blaue Farbe auf die Mülleimer-Gegebenheiten leicht angepasst
Blick von oben: blaue Farbe auf die Mülleimer-Gegebenheiten leicht angepasst.

…nach und nach in einigen Arbeitsstunden…

Den Griff zum Öffnen der Klappe etwas modifiziert
Den Griff zum Öffnen der Klappe etwas modifiziert.

…seinen Wunsch!

Die Frontalbemalung um einen alten PC-Lüfter ergänzt
Die Frontalbemalung um einen alten PC-Lüfter ergänzt.
Lichteffekte gehören auch dazu
Lichteffekte gehören auch dazu.
Und dann steht er auch schon einsatzfähig in der Küche12_R2D2
Und dann steht er auch schon einsatzfähig in der Küche.
Blick im fertigen Zustand von der Seite.
Blick im fertigen Zustand von der Seite.

…und wenn er nicht wie neulich auf dem Schulfest wieder mal seinen Arm verliert, dann lebt er heute noch.

Manchmal geht er auf Reisen.
Manchmal geht er auf Reisen.

Innendrin ist übrigens noch ein bißchen Elektronik eingebaut – wenn man den Deckel öffnet, gibt der Kleine ein paar aufgezeichnete Töne von sich. Piep, piep, tütelütüt!

Update: aufgrund zahlreicher Fragen hier ein Blick in die Elektronik.

Auf einem Stück Styropor fixiert: der Tippschalter für den Sound. Der Deckel stößt beim Öffnen dagegen.
Auf einem Stück Styropor fixiert: der Tippschalter für den Sound. Der Deckel stößt beim Öffnen dagegen.
Ein alter Lautsprecher ist an einem wiederverwerteten Tonaufzeichnungsmodul für die Tonausgabe zuständig.
Ein alter Lautsprecher ist an einem wiederverwerteten Tonaufzeichnungsmodul für die Tonausgabe zuständig.
Das Soundmodul kann mit eigenen Aufnahmen - wie z.B. dem R2D2-Tüdelütüt - versehen werden.
Das Soundmodul kann mit eigenen Aufnahmen – wie z.B. dem R2D2-Tüdelütüt – versehen werden.

Im Deckel ist eine LED von einem ehemaligen Farbwechsellicht drin, die ich aber wieder deaktiviert habe, da sie sonst die ganze Zeit leuchten würde. Das Tonaufzeichnungsmodul bekommt Ihr in verschiedenen Varianten z.B. bei Conrad.

 

R2D2 – vom kleinen Mülleimer zum Droiden

18 Gedanken zu „R2D2 – vom kleinen Mülleimer zum Droiden

  • Pingback: Star Wars R2D2 – vom kleinen Mülleimer zum Droiden. | Startseite

  • 21. November 2015 um 14:17
    Permalink

    Ich würde gerne mehr über die Art und Umsetzung der Elektronik und Lichteffekte erfahren, um meinen Kindern eine Freude machen zu können. Danke

    Antworten
  • Pingback: DIY-R2-D2-Mülleimer | Kotzendes Einhorn

  • Pingback: Einen R2-D2-Mülleimer selbst basteln | Dressed Like Machines

  • Pingback: DIY R2D2 Mülleimer – Unicorn Storm

  • Pingback: DIY R2D2 Mülleimer – - Bantha.de

  • 13. Mai 2016 um 11:31
    Permalink

    Der Mülleimer sieht toll aus!
    Ich will unseren für meinen Freund zum Geburtstag umbasteln!!
    Welchen Kleber hast du benutzt, um die Styroporarme bzw die Flaschendeckel zu befestigen?

    Antworten
  • 13. Mai 2016 um 20:29
    Permalink

    Die Idee ist einfach toll!! Ich werde für meinen Freund zum Geburtstag auch unseren Mülleimer umbauen!
    Welchen Kleber hast du denn benutzt, um die Styroporarme und die Flaschendeckel festzukleben?

    Antworten
    • 13. Mai 2016 um 20:32
      Permalink

      Hallo Janine, da wird er sich sicher super drüber freuen! 😀
      Ich habe ganz normalen Allzweckkleber (Uhu) verwendet für die Arme. Die stehen aber am Boden auf, daher ist die Belastung nicht so groß. Einmal musste ich bisher nachkleben. Die „Nase“ ist mit der Heißklebepistole festgeklebt, da hier ordentlich angepackt wird.

      Antworten
  • 17. Mai 2016 um 19:40
    Permalink

    Vielen Dank für die schnelle Antwort!!
    Ich hoffe sehr, dass ihm der Mülleimer dann gefallen wird;)
    Alles klar, dann versuche ich das mal so.

    Antworten
  • 14. Januar 2017 um 23:04
    Permalink

    Hallo. Ich finde die Idee einfach Klasse. Mache gerade auch einen für meinen Vater zum Geburtstag. Wie hast du die Elektronik und die Töne beim Aufmachen des Mülleimers gemacht?
    Liebe Grüße

    Antworten
    • 6. März 2017 um 21:34
      Permalink

      Fotos sind ergänzt, ich hoffe das hilft ein bisschen. Sorry, dass es solange gedauert hat mit der Antwort.

      Antworten
  • 6. Februar 2017 um 23:47
    Permalink

    Das finde ich mal ne starke Idee, Würde ich gerne mal für das neue Starwars Zimmer von meinem Enkel machen. Nur hab ich da ein Problen.
    Ich weiß aus jahrelanger Erfahrung das man Pe und PPe mit keinem handelsüblichem Klebstoff und auch keiner Farbe dauerhaft behanden kann.

    Leider löst sich beides immer wieder leicht vom Untergrund.

    Wieviele Belasungstests hat er schon hinter sich?

    Antworten
    • 6. Februar 2017 um 23:58
      Permalink

      Es ist wie es ist: Schulfeiern und Co hat der Gute schon hinter sich. Und dann muss der abbe Arm wieder angeklebt werden, stimmt leider!

      Antworten
  • 13. Februar 2017 um 10:47
    Permalink

    Hey ich finde die Idee und Umsetzung klasse 🙂 darf MSN fragen wie du das mit dem Licht und Sound gemacht hast?, basteln und bemalen liegen mir schon und so wie du es erklärt Hast ist s ja auch einfach (: aber die i Tüpfelchen Krieg ich nicht so einfach hin 😀 liebe grüße (:

    Antworten
    • 6. März 2017 um 21:32
      Permalink

      Hi, ich hab jetzt die Technikfotos ergänzt. Ich hatte noch so ein Tonaufzeichnungsmodul und eine Farbwechsellicht hier rumfliegen.

      Antworten
  • 8. Mai 2017 um 22:59
    Permalink

    Klasse Idee!

    Gruß
    Kerstin (bonnie_stahl

    Antworten

Kommentar verfassen