Als eine von 52 Ruhrgebietsstädten ist vom 12.-18.9. nun Mülheim an der Ruhr „Local Hero“ der Ruhr.2010. Wir waren heute am 12.9. bei der offiziellen Eröffnung dabei. Mülheim hat dankenswerterweise gleich einen verkaufsoffenen Sonntag an die Aktion gekoppelt. Spezielle begleitende Aktionen waren unter anderem:

  • neun Straßenmaler (wegen des Regens wurden alle mit einem Pavillon bedacht, und gemalt wurde auf großen Holzplatten)

  • der Meister hier hat sogar ein 3D-Gemälde in Arbeit gehabt, leider noch nicht fertig
  • Kinderspiele an der Alten Post (in Anspruch genommen, aber nicht fotografiert)
  • Kunst im Container (ohne Foto, das hat sich uns nicht wirklich erschlossen)

und einiges mehr. Der letzte Local Hero – Dorsten – bzw. deren Bürgermeisterin hat mangels Staffelstab eine Flagge mit Stadtwappen an die OB Mühlenfeld übergeben (man beachte die originelle Anfahrt in einer Kutsche), nachdem auch der Geschäftsführer der Ruhr.2010 Prof.Scheytt ein paar nette Worte zu Ruhr.2010 allgemein und Mülheim im Speziellen zum Besten gab. Eine Blaskapelle hat zu Beginn was vom Balkon des Medienhauses posauniert, ein Chor trällerte zwei Lieder vor und nach der Übergabe. War OK (Details hier bei DerWesten).

Total nett und bisher noch nie gesehen: Drei Rollstuhlfahrer in Begleitung haben künstlerisch aufgewertete Vehikel um ihre Rollis gebastelt. Das war ein echter Hingucker. Hier zwei Gefährte aus der Trilogie:

Local Hero Mülheim an der Ruhr

Ein Gedanke zu „Local Hero Mülheim an der Ruhr

Kommentar verfassen