Ob postapokalyptischer Schmuck aus Schrott, der R2-Builders Club mit vielen R2D2-Modellen und anderen liebenswerten Droiden, die vielen Mitmachstationen von Schulen, Firmen oder Radiofunkern, oder der großartige Steampunk-Bereich – bei der Maker Faire Ruhr 2022 in der DASA Dortmund dürfte für jeden etwas dabei sein. Obwohl wegen Corona noch nicht die gesamte Fläche genutzt und auf Zeitfenster gesetzt wird, freut sich die DASA, endlich wieder diese ganz besondere Messe mit einer Mischung aus Basteln, Recycling und Upcycling und verrückten Sachen mit IT zu veranstalten.

Offenlegung: ich wurde von der DASA im Rahmen eines Pressetermins am 26. März eingeladen. Meinungen und Eindrücke bleiben meine eigenen.

Besonders beeindruckend fand ich die Vorstellung der One-Dollar-Brille, wo das Team die Maschinen zur Fertigung der Brille für diejenigen, die sich keine leisten können, in Biege-Aktion zeigt und zu den Hintergründen erzählt. Die quirlige Laufbürste Wirbelwind zum Selbstzusammenlöten, der kleine programmierbare KARL der Firma Medion, oder vielen andere Bastelstände bieten viel Raum zum Mitmachen. Bei den Steampunkern bleibt einem schon mal der Mund offen vor Staunen, was so machbar ist. Abgefahrene Gefährte vor und hinter den Eingangstüren, bekannte Droiden aus weit weit entfernten Galaxien und noch vieles mehr gilt es zu entdecken. Auf nach Dortmund am 26. und 27. März 2022!

Details und Tickets auf der DASA Webseite.

Mein Extratipp: eine Ladesäule für Elektroautos (2x AC) befindet sich direkt vor dem Eingang der DASA.

  ,

 

 

Dortmund, DASA – Maker Faire Ruhr 2022
Markiert in:             

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.