In Mülheim an der Ruhr gibt’s viele Möglichkeiten für einen Kaffee, mit Frühstück oder ohne – bei über 170.000 Einwohnern soll das wohl auch sein. Vom Ambiente her recht außergewöhnlich ist dabei das Café Einhorn in der Duisburger Straße 127. Hier könnt Ihr nämlich inmitten von historischem Apothekenequipment Euren Kaffee, ein Frühstück oder Flammkuchen genießen.

Das Einhorn prangt vor der Tür.
Das Einhorn prangt vor der Tür.
Hinter diesen Fenstern liegt das Café - viel größer ist es auch nicht in der Breite.
Hinter diesen Fenstern liegt das Café – viel größer ist es auch nicht in der Breite.
Im Inneren wartet eine tolle Einrichtung auf Euch - wie es eben früher mal in einer Apotheke so war.
Im Inneren wartet eine tolle Einrichtung auf Euch – wie es eben früher mal in einer Apotheke so war.
Na, woher kommt wohl der Begriff "Apothekerschrank"?
Na, woher kommt wohl der Begriff „Apothekerschrank“?

Wir waren im Januar 2018 mit dem befreundeten Blog „Frühstücken im Ruhrgebiet“ dort erstmals zu Besuch. Eine Reservierung empfiehlt sich ob der übersichtlichen Größe des Cafés vorab telefonisch, die Kontaktdaten und Öffnungszeiten findet Ihr auf der Website. Auf der Website gibt’s auch die Speisekarte mit einer liebevollen Einführung zu Einhörnern und einer Geschichte, warum die Einhörner nicht bei unter uns weilen… 🙁

Die Speisekarte mit dem Namenszug.
Die Speisekarte mit dem Namenszug.
Es gibt insgesamt wenige Tische - so sitzt man meist direkt inmitten von Apothekerinventar. Sehr schön!
Es gibt insgesamt wenige Tische – so sitzt man meist direkt inmitten von Apothekerinventar. Sehr schön!
Tolle Details, oder?
Tolle Details, oder?
Das gemischte Frühstück (Brotkorb von mehreren Personen) mit einem extra Töpfchen...
Das gemischte Frühstück (Brotkorb von mehreren Personen) mit einem extra Töpfchen…
...in dem Töpfchen gibt's das Rührei mit Schinken. Nette Idee!
…in dem Töpfchen gibt’s das Rührei mit Schinken. Nette Idee!

Es sah aber nicht nur lecker aus – uns hat’s natürlich auch geschmeckt! Die Bedienung war zudem schnell, alles am Frühstückstisch appetitlich und liebevoll angerichtet. Ich würde das nächste Mal lediglich einen anderen Tisch aus dem vorderen Café-Bereich nehmen. Bei uns im hinteren Bereich des Cafés zog es ein bisschen aus der Küche – die Tür war immer mindestens einen Spalt offen, denn bei den vielen Gästen (alle Plätze belegt – ein gutes Zeichen) wurde rege aus der Küche Nachschub geliefert. Das mag aber auch tagesabhängig sein.

Das Café bietet einige selbstgemachte Sachen wie Marmelade auch zum Mitnehmen an, wenn man seinen Brotaufstrich aus dem Café auch zuhause nochmal genießen mag. Im Übrigen hat auch der Michael schon mal darüber geschrieben! Nun bin ich schon gespannt auf den Bericht von „Frühstücken im Ruhrgebiet“, mit denen wir hier im Café Einhorn einen schönen Samstagmorgen genossen.

Guten Appetit!

Update, 14.01.2018: Tanja hat ihren Blogbeitrag bei „Frühstücken im Ruhrgebiet“ veröffentlicht: Cafe Einhorn Mülheim. Eine Aufwertung aufgrund „netter Begleitung“ hatte ich auch noch nicht… 😊 Dort findet Ihr übrigens auch noch ein paar mehr Bilder vom Apotheken-Ambiente.

Devotionalien an der Kasse. Nostalgisch.
Devotionalien an der Kasse. Nostalgisch.
Café Einhorn 🦄 – Apothekenflair am Frühstückstisch in Mülheim an der Ruhr
Markiert in:             

5 Gedanken zu „Café Einhorn 🦄 – Apothekenflair am Frühstückstisch in Mülheim an der Ruhr

Kommentar verfassen