Heute Mittag hab ich ein bißchen experimentiert. Wollte schon immer mal ausprobieren, mit Crepes-Teig so Formen auf die heiße Crepiere-Platte zu bringen. Für den ersten Versuch bin ich ganz zufrieden. Glück auf!

Es geht los.
Es geht los.
Wenn's läuft darf man nicht aufhören.
Wenn’s läuft darf man nicht aufhören.
Noch bißchen Füllung für die zarten Teile.
Noch bißchen Füllung für die zarten Teile.
Wenden nicht vergessen!
Wenden nicht vergessen!
Guten (Ruhrgebiets-)Appetit!
Guten (Ruhrgebiets-)Appetit!
Ruhrgebietsküche – Förderturm meets Crepes
Markiert in:

3 Gedanken zu „Ruhrgebietsküche – Förderturm meets Crepes

    • 23. November 2016 um 14:47
      Permalink

      Danke, ich probier ja meist einfach nur bisschen was aus. Manches geht besser, manches nicht.

      Antworten

Kommentar verfassen