Das fertig Ergebnis: Zeche Sterkrade in Zeichenkohle.
Das fertig Ergebnis: Zeche Sterkrade in Zeichenkohle.

Das Fördergerüst der ehemaligen Zeche Sterkrade in Oberhausen ist eines der wenigen noch erhaltenen dreibeinigen Strebengerüste. Erbaut 1903 steht es noch immer über Schacht 1 mit der dazugehörigen Schachthalle. Von den ehemals vier Seilscheiben sind noch zwei zu sehen.

Der Herbst meinte es mit über 20 Grad jedenfalls gut und so packte ich heute wieder einmal Zeichenblock und Zeichenkohle aus. Witzigerweise gesellte sich heute lange, lange Zeit ein ehemaliger Kumpel zu mir. Er war nach eigener Erzählung als Elektriker auf fast allen Ruhrpott-Zechen im Einsatz und ist heute wie so viele andere ehemalige Kumpel Rentner. Mit 14 nahm er eine Lehrstelle als Elektriker an, wollte aber eigentlich immer was mit Holz machen. Das tut er nun: er ging nochmal bei einem Bogenbauer in die Lehre und baut heute klassische Langbogen aus Holz. Das Leuchten in seinen Augen, als er vom finalen Ölen des Holzes nach Fertigstellung seiner Babys sprach: was für eine Geschichte!

Schön zu sehen: die dreibeinige Konstruktion.
Schön zu sehen: die dreibeinige Konstruktion.
Die tollen Herbstfarben kommen mit HDR richtig zur Geltung.
Die tollen Herbstfarben kommen mit HDR richtig zur Geltung.
Den schönsten Blickwinkel ausgesucht.
Den schönsten Blickwinkel ausgesucht.
Los geht's!
Los geht’s!
Hier ist schon ordentlich was passiert.
Hier ist schon ordentlich was passiert.
Und fertig!
Und fertig!
Aufpassen auf die Kastanien von oben!
Aufpassen auf die Kastanien von oben!
Das nächste Mal bißchen mehr auf die Proportionen achten, aber sonst ist es gut geworden, oder?
Das nächste Mal bißchen mehr auf die Proportionen achten, aber sonst ist es gut geworden, oder?
Und nochmal das Original. Ein schönes Stück Industriekultur!
Und nochmal das Original. Ein schönes Stück Industriekultur!
Zeche Sterkrade in Ze(i)chenkohle
Markiert in: